L

  • Lange Dateinamen
    Das Filesystem eines NetWare 3.x und 4.x Servers emuliert normalerweise eine DOS-Maschine. Er reserviert deshalb für Dateinamen nur 11 Zeichen (8.3). Wenn Sie ...
  • LUN
    CDROM-Wechsler und auch Tape-Changer nutzen LUNs (frei übersetzt: logische Geräte Nummern), das heisst eine Art Unter-ID, damit die verschiedenen Module auch mit einer einzigen SCSI-ID ...
  • Load Balancing
    Load Balancing ermöglicht eine Lastverteilung bei einem NetWare File Server auf zwei oder mehr Netzwerkkarten innerhalb eines Stranges. Die Aktivierung wird in der ...
  • Langsamer NT/Win2000 Client
    Wenn Sie auf einem NT oder Windows 2000 Rechner einen aktuellen Novell-Client installieren und danach einen sehr langsamen Zugriff auf den Server haben, kann ...
  • Login Script
    Der folgende Default Login Script der Netware 3.1x (fest codiert in der LOGIN.EXE) wird abgearbeitet, wenn kein System- (bzw. ab NW 4.x Container-) und ...
  • langsame NetWare durch viele Dateien
    Wer Programme einsetzt, die in einem Unterverzeichnis sehr viele (meist kleine) Dateien erzeugen, bekommt ab einer Größenordnung von 10.000 - 20.000 Dateien enorme Performanceprobleme. ...
  • Linux Clients
    Um in Linux (oder jeder anderen Unixversion) die NetWare-Volumes zu mounten, benötigt man auf Novellseite NetWare NFS und für die andere Richtung den NFS ...
  • langsame NFS Clients
    Sollten Sie einen Unix oder Linux Rechner haben, der sich per NFS an einen NetWare Server 6.x connecten will und beim Mounten (und nur ...
  • Linux Rechner mit NetWare 3 Emulation
    Eine Netware Server Emulation, die im Sourcecode unter der GPL vorliegt und auch mit anderen Unixversionen zusammenarbeitet, ist marsnwe, der den Clients einen Netware ...
  • Lizenzierung
    Das Eintragen neuer Lizenzen oder Löschen von bestehenden Lizenzen geschieht an der Server Konsole über INSTALL.NLM (bzw. NWCONFIG.NLM bei NW 5.x) im Punkt Lizenzen ...
  • Logo beim Start des Servers
    Das Logo beim Start des NetWare 5 Servers kann man unterbinden, indem man diesen einmalig mit SERVER -NL und dann wieder normal mit SERVER ...
  • Loader cannot find Public symbol...
    Viele Programme (NLMs) nutzen die Routinen, die von dem Modul CLIB.NLM zur Verfügung gestellt werden. Da dieses Modul mit der Zeit immer wieder erweitert ...
  • lost hardware interrupts
    Primary (Secondary) interrupt controller detected a lost hardware interrupt Grob gesagt entsteht diese Meldung immer dann, wenn das anfragende Device seinen ...
  • LPT1 is not supported ...
    Wenn man mit dem Nptwin95 einen Drucker zuweisen will, kommt unter Umständen die folgende Fehlermeldung: LPT1 is not supported on this workstation ...
  • lpr communication failed
    Die TID 10099192 (lokal) beschreibt, wie man auf raw statt lpr umstellt, wenn lpr vom Printerserver nicht sauber unterstützt wird. Die TID 3233501 ...
  • Lizenzen sichern?
    Egal, mit welchem Backupprogramm Sie Ihren Server sichern, Sie werden es mit NetWare 5.x oder NetWare 6 und aktuellen Support Packs nicht schaffen, beim ...
  • langsame Access Datenbank im Netz
    Zuallererst sollten Sie beim Einsatz von Access diverse SET Einstellungen auf Maximum bringen (siehe "Server Probleme bei Datenbankanwendungen"). Egal, ob es sich um ...
  • Literatur zu Netware & Win95
    Windows 95 im Netz von Dirk Jarzyna ISBN 3-8266-2649-4 ...
  • Limits von NetWare
    Maximum concurrent open files per server: 100,000 Maximum concurrent TTS transactions: 10,000 Maximum ...
  • LDAP
    LDAP ist ein Protokoll, mit dessen Hilfe eine Anwendung aus einem Verzeichnisdienst wie der NDS Informationen auslesen und für sich verwenden kann. Man ...
  • Läuft ein Client unter Vista mit NetWare Versionen 3.x oder 4.x?
    Nein. Alle NetWare Versionen vor 5.0 unterstützen zwar prinzipiell TCP/IP, der Login Vorgang und Mappings  laufen über das NCP (NetWare Core Protocol), das bei diesen Versionen ...